Suche
  • Simon Heereman

Das (UX Professional) Zertifikate Sammel Syndrom


Tippe, um schlauer zu werden

Stopp dem Zertifikate-Goldrausch


Tun Sie manchmal auch Folgendes?

Im Posteingang erscheint eine Werbe-E-Mail von einem angesehenen Kollegen und ich klicke – neugierig wie ich bin – auf den Link. Es öffnet sich eine Landingpage, geschmückt mit schönen Bildern und überzeugenden Texten.

Dort wird mir ein Angebot für einen Zertifikatslehrgang* mit schönen Bildern und überzeugenden Marketingtexten unterbreitet.

Inhalt ist das mittlerweile immer gleiche Versprechen heutzutage:

Einmal bezahlen, sofort [besser/pro/fitter...] werden

Der Goldrausch ist da.


Ich könnte/müsste/darf jetzt natürlich einfach wegklicken - aber irgendwas irritiert mich. Es ist meine innere Stimme, die sich erhebt. Denn der Kurs soll Sie in im Wesentlichen zwei Tagen zum zertifizierten „UX Pro“ heben! Hey - das ist ja meine Berufsehre in den D#rt gezogen?! Das kann ich nicht so stehen lassen, da muss ich doch was zu schreiben.


Es wird überdeutlich

...dass in den Bereichen der neuen Arbeitswelt, die ich lose "Arbeiten an der digitalen Transformation von Organisationen" nenne, eine absolute Zertifikatsschwemme an der Tagesordnung zu sein scheint. Die ahnungslosen Opfer – meist diese Organisationen selbst – „kaufen“ gerne immer kürzere Seminare, um ihre Mitarbeiter „fit für die Zukunft“ zu machen.


Aber wie wir alle wissen, braucht Fitness Zeit. Dennoch scheint der Markt für Kurzzeitkurse größer zu werden und auch die damit verbundenen Titel.


Deshalb plädiere ich hier und jetzt für Folgendes: Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen und Wissen sollte - wie es am menschlichsten ist - in Projekten von Mensch zu Mensch weitergegeben werden!


Lasst uns revolutionieren, wie wir (Design-)Wissen teilen

Am besten mit einer UXpedia oder einer kostenlosen UX-Beratungszeit pro Woche? Oder kostenlose Seminare zu Produktentwicklung, Produktmanagement und Produktdesign?

Genau das machen wir – wer ist da? Bei Interesse schreiben Sie mir am besten eine E-Mail.


Warum?

Einfach. Die Welt hat größere Probleme. Käsig? Kaum. Es ist Ihre persönliche Entscheidung, sich von der Denkweise der Knappheit zu befreien. Warten Sie, es liegt in Ihrer persönlichen Verantwortung - zumindest nach meiner Überzeugung.

Wenn wir nicht zusammenarbeiten, um die bösen Probleme von heute zu lösen, werden wir uns auf diesem Planeten nie erhalten können. Oder unsere Kinder. Und ich liebe meine Tochter von ganzem Herzen. Und ich fange an, mich selbst zu lieben – wie stehen die Chancen?


Also: Schließe Dich der Revolution an und schaffe Platz für dein bestes Potenzial!


Freundliche Grüße

Simon von den Zephiren


P.s.: Der Beitrag erschien in ähnlicher Form hier - https://www.linkedin.com/posts/simonheereman_die-wandelmacher-akademie-seminare-zur-activity-6818119726523285504-wYhC


*Nein, das ist kein Link zu unseren Seminaren. Das ist fett, weil es mich aufregt ;-)

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen